SV 1990 Tirol Saison 2017/18

vordere Reihe von links:   Silvio Viertel, Matthias Großmann, Jiri Mikes, Marcel Ungänz, Mario Martin, Mario Junkel,

                                               Martin Lebeda

hintere Reihe von links:    Trainer Steffen Richter, René Hänel, Kevin Baldauf, Sebastian Fritzsch, Mannschaftsleiter

                                               Martin Dworschak, Peter Lichtenstein, Frank Hänel (Cap.), Henry Junkel, Co-Trainer

                                               Michael Viertel

 

Es fehlen:                             Premysl Ciz, David Conca, Sebastian Viertel, André Schmidtchen, Marcel Mauersberger,

                                               Oliver Weise

Trainer

Co-Trainer

Mannschaftsleiter

Das Team

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Premysl Ciz

Spielerportrait

 

Sebastian „Sebbi“ Fritzsch, Nr. 6

 

Sebbi, schildere mal kurz deine sportliche Karriere.

Ich spiele Fußball seitdem ich 5 Jahre alt bin. Damals wusste ich noch nicht einmal auf welches Tor ich im Spiel schießen muss ;). In jungen Jahren spielte ich zudem Volleyball und war in der Wintersportgruppe bei uns in Kühnhaide. Beim Fußball bin ich dann hängengeblieben und er bereitet mir nach wie vor viel Spaß.

Was machst du gern in deiner Freizeit?

Meine restliche Freizeit verbringe ich so viel wie möglich mit meiner kleinen Familie. Ansonsten treffen wir uns mit Freunden und unternehmen gemeinsam etwas.

 

Du bist ja nicht nur auf dem Fußballplatz ein Tiroler, sondern wohnst auch hier. Wie kam diese Verbindung zustande?

Wir haben uns in Tirol ein Haus gekauft und leben sehr gern hier.

Was macht den Ort und den Verein so speziell?

Tirol ist wirklich etwas Besonderes. Die Leute, die hier leben sind alle sehr herzlich und freundlich. Wir wurden im Ort und im Verein super aufgenommen und fühlten uns von Anfang an sehr wohl. Es macht sehr viel Spaß hier zu wohnen. Der Verein ist auch einmalig. Genau wie der Ort sind die Leute im Verein einfach super und jederzeit hilfsbereit. Die Typen im Verein geben alles für Ihr Tirol! Absolut Klasse! Hier wird Tirol gelebt.

Du spielst jetzt genau ein Jahr für unsere „Erste“ in der Kreisoberliga und hast dich sofort zum Stammspieler und Leistungsträger entwickelt. Welche Gründe nennst du dafür?

Harte Arbeit im Training ;) Wir geben im Training alles um in der Klasse mitspielen zu können.

Was ist der Unterschied zu deiner früheren Spielklasse?

Der Fußball ist natürlich ein anderer. Das Spiel ist schneller und kampfbetonter. Zudem können alle 22 Akteure welche auf dem Platz stehen richtig guten Fußball spielen.

Wo siehst du bei dir und der Mannschaft noch Verbesserungspotential?

Wir müssen alle jede Woche mehr als 100% geben um in der Klasse mitspielen zu können. Jedes Jahr der Klassenerhalt ist für unseren Ort eine Meisterleistung. Dies geht nur über den Teamspirit. Mir persönlich fehlt manchmal noch die gewisse Ruhe am Ball.

Was war dein größter Moment im Leben und beim SV Tirol?

Der Klassenerhalt 2016 und das Spiel gegen den Chemnitzer FC im Rahmen des 70jähirgen Vereinsjubiläums.

Was sind deine persönlichen und fußballerischen Ziele mit dem SV Tirol in der Saison 2016/17?

Wir sollten in der neuen Saison wieder geschlossen als Mannschaft auftreten und den Klassenerhalt sichern.

 

Danke, Sebbi! Alles Gute und viel Erfolg!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

André Schmidtchen